Support

TRANSPARENZ / NETZWERKTRANSPARENZ FÜR PROVIDER

Netzwerktransparenz auf lokaler und globaler Ebene

Die bewährten Lösungen von Arbor Networks bieten Transparenz für globale und lokale Netzwerke jeder Größe und Komplexität.

Größere Netzwerktransparenz. Höhere Sicherheit. Optimierte Dienste.

Mit einer hohen Netzwerktransparenz und umfassenden Reporting-Funktionen unterstützt Peakflow nachhaltig die Erkennung und Analyse von Gefahren, die die Verfügbarkeit gefährden, und optimiert Peering-Partnerschaften, das Traffic Engineering sowie die Effizienz der angebotenen Dienste. Als Plattform für Managed Services für den DDoS-Schutz kann Peakflow auch einen entscheidenden Beitrag zur Förderung des Unternehmenswachstums leisten.

peakflow_image

Funktionen und Vorteile

Erkennung und Abwehr von DDoS nahezu in Echtzeit

Peakflow kombiniert hohe und kosteneffiziente Transparenz mit in Echtzeit verfügbaren Berichtsinformationen über kritische Aktivitäten im Netzwerkverkehr, bei Diensten und Anwendungen. Diese verlässliche Datenbasis wird für die proaktive Abwehr von DDoS-Angriffen und den effizienten Schutz von Infrastrukturen mit parallel betriebenen IPv4- und IPv6-Protokollen genutzt.

Auf Applikationsebene gewonnene Sicherheitsinformationen und DDoS-Schutz

Peakflow kombiniert hohe und kosteneffiziente Transparenz mit in Echtzeit verfügbaren Berichtsinformationen über kritische Aktivitäten im Netzwerkverkehr, bei Diensten und Anwendungen. Diese verlässliche Datenbasis wird für die proaktive Abwehr von DDoS-Angriffen genutzt. Peakflow kann Flooding-Angriffe innerhalb von nur 1 Sekunde erkennen und ermöglicht Operatoren über interaktive DDoS-Dashboards im Handumdrehen den Zugriff auf die wichtigsten Angriffsinformationen. Auf diese Weise können Gegenmaßnahmen schnell und gezielt eingesetzt und Angriffe innerhalb von nur 30 Sekunden gestoppt werden.

Intelligentes Traffic Engineering

Durch die Modellierung des IPv4- und IPv6-Datenverkehrs über das gesamte Netzwerk hinweg ermöglicht Peakflow zeitnahe und fundierte Geschäftsentscheidungen bezüglich Routing, Transit, Partnern, Kunden und QoS (Quality of Service). Außerdem optimiert Peakflow das Traffic Engineering und die Kapazitätsplanung, da Topologieinformationen sowohl mit aktuellen Traffic-Daten als auch mit historischen Daten abgeglichen werden. Die detaillierten Einblicke in den Netzwerkverkehr in Verbindung mit kundenspezifischen Datenverkehrsmatrizen ermöglichen kosteneffiziente Anpassungen bezüglich des Netzwerkverkehrs und -betriebs sowie das Eliminieren kritischer Netzwerkpunkte, bevor es zu einer Beeinträchtigung der Dienste kommt.

Bewährte, differenzierte „In-Cloud“-Managed Services

Wird Peakflow in Verbindung mit dem Peakflow Threat Management System eingesetzt, können Provider neue Geschäftsfelder erschließen und ihren Umsatz steigern, indem sie ihren Kunden cloudbasierte, differenzierte Managed Services anbieten (wie MPLS VPN-Transparenz und DDoS-Schutz).

Flexible Lizenzierung und virtuelle Implementierungen

Funktionen von Peakflow Flex Licensing: unabhängig von Plattformen und Softwarelizenzen, Unterstützung für Virtual Machines (VM) und wichtige Optimierungen bei Performance und Skalierbarkeit. Vorteile von Flex Licensing: niedrigerer Investitionsaufwand, kostengünstige Erweiterungsmöglichkeiten für die Peakflow-Lösung, minimaler Hardwareaufwand, optimierte Implementierung, schnellere Implementierungen und Upgrades und niedrigere Betriebskosten.

Schutz für Mobilfunknetze

Peakflow bietet Einblicke in das Mobilfunknetz und ermöglicht die Analyse des Datenverkehrs innerhalb des Netzes und an seinen Grenzen. In Verbindung mit dem Peakflow Threat Management System kann Peakflow die strategische Infrastruktur des Mobilfunknetzes schützen und auf diese Weise die Verfügbarkeit des Netzes und seiner Anwendungen für die Mobilfunknutzer sicherstellen.